Stefan Ochs Wettermail - Di 23.09. 20:26

Hallo!

Schön war, wie am Dienstagnachmittag die versprochenen Aufheiterungen einsetzten und die Sonnenstrahlen durch die klare, kühle Luft fluteten. Nicht so schön war dagegen, dass sich gleichzeitig die Prognosen für Freitag und Samstag verdüsterten. Unser Problem ist eine schwache Warmfront, die am Freitag zu uns hereintrudelt und sich dann am Samstag im Bereich des neuen Hochs nur langsam wieder auflöst. Zumindest scheint der Sonntag über jeden Zweifel erhaben zu sein, da wird weiterhin ungestörter Sonnenschein erwartet.

Nach einer zeitweise klaren Nacht mit örtlichem Bodenfrost ist es am Mittwoch nach Auflösung einiger Nebelfelder zunächst heiter. Im Laufe des Tages ziehen dann aber allmählich hohe und mittelhohe Wolken auf, aus denen am Abend auch leichter Regen fallen kann. Der schwache bis mäßige Wind weht aus Süd bis West. Maximal werden 16 Grad erreicht.

In der Nacht zum Donnerstag und am Donnerstag ist es im Bereich eines Tiefausläufers (diesmal ein Mittelding zwischen Kaltfront und Okklusion) meist stark bewölkt bis bedeckt mit einzelnen größeren Auflockerungen. Es gibt Regenfälle und Schauer. Insgesamt werden 5 mm Niederschlag erwartet. Der schwache bis mäßige Wind weht aus West und maximal werden 15 Grad erreicht.

Und dann kommt am Freitag wohl diese unselige schwache Warmfront, genauer gesagt handelt es sich um eine Zone mit feuchtwarmer Luft, die am Rand des sich aufbauenden neuen Hochs von Norddeutschland zu uns hereingedrückt wird.

Im Augenblick ist zu befürchten, dass am Freitag und am Samstag dunkle, tiefe Wolken mit Untergrenze in 1200 m Höhe das Himmelsbild bestimmen werden. Das kann sich auch wieder einrenken, wenn die feuchte Luft doch woanders hin ziehen sollte, d.h. zu 40% bleibt die alte, heitere Prognose für die beiden Tage bestehen. Maximal werden am Freitag 18-19 und am Samstag je nach Sonnenscheindauer 18-22 Grad erreicht. Der schwache Wind weht am Freitag aus West und am Samstag aus Nordost.

Sonnig, trocken, 22 Grad warm - die Worte dieser Sonntagsprognose sie sollen lassen stahn.

In der gesamten nächsten Woche bestimmt das Hoch unser Wetter. Es ist meist heiter und trocken. Nebel- und Hochnebelfelder sind Ende September / Anfang Oktober meist noch nicht so zäh, sie sollten sich jeweils recht schnell wieder auflösen.

Die Nächte werden wieder deutlich milder mit Tiefstwerten von 5 bis 9 Grad. Zu verdanken haben wir das vor allem der feuchten Luft, die am Freitag zu uns hereinschwappt - zu dem Preis, dass sich am Freitag und Samstag diese tiefe Wolken bilden.

Wetterochs
 


Wetterochs Wettermail
Das Wetter im Einzugsgebiet der Regnitz - kostenlos und aktuell

Die Wettermail unterstützen und
von hier aus bei Amazon einkaufen

Eintragen in den Verteiler der Wettermail und Löschen aus dem Verteiler der Wettermail:
http://abo.wettermail.de

Oder zum Anmelden/Abmelden eine leere E-Mail senden an:
start@wettermail.de
bzw.
stop@wettermail.de