Stefan Ochs Wettermail - Sa 21.07. 12:52

Wetter - zunächst schwül mit Regen und Gewittern, ab Dienstag Hitzewelle

Hallo!

Wir liegen in einer mit schwülwarmer Luft angefüllten Tiefdruckrinne. In dieser strömt die Luft zusammen und steigt auf. Statt der erwarteten Schauer und Gewitter hat sich dadurch heute am Samstag überraschend ein kompaktes und kräftiges Regengebiet gebildet. Diese Variante ist bei den Wettermodellen gestern überhaupt nicht vorgekommen.

Morgen am Sonntag gibt es bei der Wetterlage keine Änderung. Daher haben wir wieder diese bunte Auswahl Sonne, Schauer, Gewitter oder Dauerregen. Sollte die Sonne tatsächlich längere Zeit scheinen, werden 28 Grad erreicht. Der schwache Wind weht meist aus Nordwest. Wenn zuvor die Sonne die Luft erwärmt hat, besteht beim Aufzug von Gewittern die Gefahr stürmischer Böen.

Am Montag schwächt sich die Rinne ab, löst sich aber noch nicht ganz auf. Es ist wechselnd bewölkt mit Zwischenaufheiterungen. Örtlich bilden sich Regenschauer und Gewitter. Es ist schwül und die Höchsttemperaturen liegen zwischen 25 und 28 Grad.

Ab Dienstag bis über das nächste Wochenende hinaus überwiegt der Hochdruckeinfluss. Es ist heiter bis wolkig mit vereinzelten Hitzegewittern am Nachmittag und am frühen Abend. Maximal werden 30 bis 34 Grad erreicht. Diese Hitzewelle kann dann durchaus zehn Tage oder mehr anhalten, denn es gibt überhaupt keinen Hinweis darauf, dass auf absehbare Zeit kühle Atlantik zu uns vorstoßen könnte.

Die nächtlichen Tiefsttemperaturen steigen in der nächsten Woche im Flächenmittel von 16 auf 18 Grad an. In den Innenstädten kühlt es dann nachts nicht mehr unter 20 Grad ab.

Wetterochs


 




Wetterochs Wettermail
Das Wetter im Einzugsgebiet der Regnitz - kostenlos und aktuell

Bitte beachten Sie beim Einkaufen meine Werbepartner-Links.

Den Einkauf bei Amazon starten Sie direkt hier.

Eintragen in den Verteiler der Wettermail und Löschen aus dem Verteiler der Wettermail:
abo.wettermail.de

Oder zum Anmelden/Abmelden eine leere E-Mail senden an:
start@wettermail.de
bzw.
stop@wettermail.de