Wetterochs Wettermail RSS Feed
Die URL für diesen RSS-Feed in einem Feed-Reader zum Abonnieren benutzen:
https://abo.wettermail.de/wetter/current/wettermail.rss
Wetter - am Wochenende möglicherweise viel Regen und Hochwasser
Di 28.05. 21:12
Hallo!

Ein atlantisches Frontensystem (erst Warm-, dann Kaltfront) bringt uns am Mittwoch eine starke bis geschlossene Bewölkung. Zunächst fällt nur gelegentlich leichter Regen. Ab dem späten Nachmittag regnet es dann aber kräftiger und örtlich sogar mit Blitz und Donner. Maximal werden 19-20 Grad erreicht. Die schwachen Winde wehen aus südlichen Richtungen.

Kein ideales Feiertagswetter am Donnerstag: Bei uns liegt ein Tief mit hochreichend labiler und feuchter Luft. Es ist wechselnd bewölkt mit kurzen Zwischenaufheiterungen. Dabei treten verbreitet Schauer und Gewitter auf, die auch recht kräftig ausfallen können mit kleinkörnigem Hagel. Wegen der niedrigen Wolkenbasis gibt es bei solchen Wetterlagen häufig Blitzeinschläge. Erneut maximal 19-20 Grad. Von Gewitterböen abgesehen wehen nur schwache Winde.

Die aktuellen Prognosen für Freitag bis Sonntag sind etwas beunruhigend. Da soll feuchte Luft vom zentralen Mittelmeer bei uns von Osten her auf kühlere Luft aufgleiten und sich abregnen. Das deutsche ICON-Modell kommt auf Niederschlagsmengen von 100 bis 120 Litern pro Quadratmeter und setzt damit den Schwerpunkt genau bei uns und nicht mehr im Allgäu.

Diese Regenmengen würden zu einem großen Hochwasser führen, insbesondere auch weil die Böden derzeit bereits ziemlich gesättigt sind und nicht mehr viel Regenwasser aufnehmen können.

Die Konsistenz der aktuellen Wettermodell-Ergebnisse ist bei dieser Regenvorhersage erstaunlich hoch. Jedoch sah die Welt da heute früh noch ganz anders aus. Vielleicht haben wir hier auch einen systematischen Unterschied zwischen den Prognosen vom Morgen und denen vom Abend. Wie auch immer, hoffen wir, dass sich das wieder in Richtung Allgäu verschiebt, die kommen dort mit starkem Regen viel besser zurecht als wir.

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wetter - am Dienstag öfter Sonne, anschließend bewölktes Tiefdruckwetter mit Regen
Mo 27.05. 22:56
Hallo!

Hinter einer Kaltfront fließen am Dienstag mit in Böen frischen Westwinden deutlich trockenere, aber auch relativ kühle Luftmassen zu uns. Nach letzten Regentropfen am frühen Morgen ist es tagsüber wechselnd bewölkt mit zunehmenden Zwischenaufheiterungen und trocken. Die Höchsttemperatur beträgt 19 Grad.

Am Mittwoch überquert uns eine atlantische Kaltfront. In der ersten Tageshälfte ist noch gelegentlich die Sonne zu sehen, bevor dann ab dem Nachmittag Regenwetter herrscht. Am Abend sind auch einzelne Gewitter möglich. Maximal 19 Grad. Der schwache Wind weht aus Süd bis Südwest.

Von Donnerstag bis Sonntag ist die Front zwar nach Osten abgezogen, aber das zugehörige Tief hat sich vom Atlantik kommend genau bei uns in Mitteleuropa breit gemacht. Dabei liegen ergiebige Regengebiete und Aufheiterungszonen nahe beieinander. Und wenn die Sonne mal stärker rauskommt, ist auch mit der Bildung von Gewittern zu rechnen. Die Höchsttemperaturen liegen weiterhin bei 19 Grad. Die schwachen Winde drehen von West auf Nordwest.

Bei dieser Wetterlage können am kommenden Wochenende regional große Regenmengen zusammenkommen. Den Schwerpunkt setzen die Wettermodelle im Allgäu mit 200 mm. Bei uns sieht die Sache unkritisch aus.

In der zeitweise klaren Nacht zum Mittwoch kühlt es bis auf 7 Grad ab. Ansonsten liegen die nächtlichen Tiefsttemperaturen bei 11 Grad.

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wetter - es geht weiter
So 26.05. 16:31
Hallo!

Danke erstmal für die vielen Genesungswünsche. Nun bin ich wieder gesund und es geht weiter.

In den nächsten Tagen zieht ein atlantischer Tiefdruckkomplex genau nach Mitteleuropa zu uns und bringt bis über das nächste Wochenende hinaus unbeständiges und leicht unterkühltes Wetter. Dabei war der Mai aber bisher - anders als z.B. von mir empfunden - mit einer Abweichung von +1,5 Grad gegenüber dem langjährigen Mittel deutlich zu warm. Bemerkenswert sind auch die hohen Regensummen in einem breiten von Bamberg über die Fränkische Schweiz nach Südosten verlaufenden Streifen, wo es jetzt schon doppelt so viel geregnet hat wie sonst im ganzen Monat.

Am Montag ist es überwiegend bewölkt mit einzelnen Regenfällen. Bevorzugt am späteren Nachmittag können auch Gewitter auftreten. Bei einigen Wettermodellen kommt am frühen Nachmittag vorübergehend die Sonne heraus mit einem Temperaturanstieg bis 22 Grad. Ansonsten bleibt es kühler. Die von Gewitterböen abgesehen nur schwachen Winde drehen im Tagesverlauf von Süd auf West.

Am Dienstag fließen mit in Böen frischen Westwinden kühle und relativ trockene Luftmassen zu uns. Die anfangs starke Bewölkung lockert im Tagesverlauf mehr und mehr auf. Die letzten Regenfälle klingen am Morgen ab. Maximal werden 18 Grad erreicht.

Von Mittwoch bis mindestens Freitag ist es wechselnd bis stark bewölkt mit gelegentlichen Zwischenaufheiterungen. Es ziehen einzelne Regengebiete durch. Die Höchsttemperaturen liegen bei 20 Grad. Der in Böen frische Wind weht aus Südwest bis West.

Die nächtlichen Tiefsttemperaturen liegen im gesamten Zeitraum bei rund 10 Grad.

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wetter - wegen Erkrankung (Grippe) derzeit kein Update
So 19.05. 02:15
Wegen Erkrankung (Grippe) derzeit kein Update.

Wetterochs Wettermail - Fr 17.05. 14:56

Hallo!

Das Tief mit Kern über Südhessen zieht nur sehr zögerlich nach Norden weiter. Seine Regengebiete beeinflussen uns auch morgen am Samstag noch in der ersten Tageshälfte, bevor es dann am Nachmittag langsam von Süden her eine Wetterbesserung gibt. Es kommt ein in Böen frischer Südwestwind auf.

Am Sonntag ist das Tief zwar abgezogen, aber in höheren Luftschichten gibt es am Morgen eine vorübergehende Abkühlung und damit eine Labilisierung. Dadurch bilden sich Gewitter, die dann ab Mittag wieder abklingen. Bei einigen Wettermodellen wird es nachmittags richtig sonnig.

Am Montag ist es heiter bis wolkig mit nur vereinzelten Schauern. Es wehen nur noch sehr schwache Winde. Nach maximal 17 bzw. 20 Grad an den beiden Vortagen werden am Montag 24 Grad erreicht.

Am Dienstag und Mittwoch liegt wieder ein großes Tief direkt bei uns über Mitteleuropa. Erneut kann es zeit- und gebietsweise ergiebig regnen und gewittern.

Übrigens hat im Jahr 2018 unter anderem ein Ausbleiben solcher Wetterlagen vom Typ "Tief Mitteleuropa" zu der extremen Trockenheit in Deutschland geführt.

Die nächtlichen Tiefsttemperaturen liegen im gesamten Zeitraum bei 10 Grad.

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wetter - nur am Montag richtig schön, ansonsten immer wieder Regen
Fr 17.05. 14:56
Hallo!

Das Tief mit Kern über Südhessen zieht nur sehr zögerlich nach Norden weiter. Seine Regengebiete beeinflussen uns auch morgen am Samstag noch in der ersten Tageshälfte, bevor es dann am Nachmittag langsam von Süden her eine Wetterbesserung gibt. Es kommt ein in Böen frischer Südwestwind auf.

Am Sonntag ist das Tief zwar abgezogen, aber in höheren Luftschichten gibt es am Morgen eine vorübergehende Abkühlung und damit eine Labilisierung. Dadurch bilden sich Gewitter, die dann ab Mittag wieder abklingen. Bei einigen Wettermodellen wird es nachmittags richtig sonnig.

Am Montag ist es heiter bis wolkig mit nur vereinzelten Schauern. Es wehen nur noch sehr schwache Winde. Nach maximal 17 bzw. 20 Grad an den beiden Vortagen werden am Montag 24 Grad erreicht.

Am Dienstag und Mittwoch liegt wieder ein großes Tief direkt bei uns über Mitteleuropa. Erneut kann es zeit- und gebietsweise ergiebig regnen und gewittern.

Übrigens hat im Jahr 2018 unter anderem ein Ausbleiben solcher Wetterlagen vom Typ "Tief Mitteleuropa" zu der extremen Trockenheit in Deutschland geführt.

Die nächtlichen Tiefsttemperaturen liegen im gesamten Zeitraum bei 10 Grad.

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wetter - erst regnerisch, ab Samstag nur noch Schauer und relativ freundlich
Mi 15.05. 20:19
Hallo!

Am Donnerstag entsteht über Bayern ein Tief. Bei uns ist es wechselnd bis stark bewölkt mit schauerartigen Regenfällen, die vor allem am späten Nachmittag auch mit Gewittern durchsetzt sind. Maximal werden 21 Grad erreicht. Es weht ein in Böen frischer Nordostwind bzw. in Gewitternähe treten auch starke Böen aus unterschiedlichen Richtungen auf.

Am Freitag zieht das Tief über Unterfranken nach Hessen. Am Morgen regnet es kräftig und teilweise gewittrig. Ab dem Vormittag gibt es nur noch einzelne Schauer und es kommt ein mäßiger und in Böen starker Südwestwind auf. Die Sonne wird am Freitag kaum zu sehen sein und mehr als 17 Grad wird das Thermometer nicht anzeigen.

Am Samstag und Sonntag zieht das Tief nach Niedersachsen weiter. Mit schwachen Südwestwinden gelangen mäßig warme und weniger feuchte Luftmassen zu uns. Voraussichtlich ist es wechselnd wolkig mit einzelnen Schauern und kurzen Gewittern bei maximal 22 Grad.

Am Montag dürfte es noch ein bisschen schöner und wärmer werden, bevor sich dann am Dienstag das nächste Regentief bei uns bildet.

In den Nächten kühlt es auf 14 bis 8 Grad ab.

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wetter - ab Donnerstag Tief Mitteleuropa
Di 14.05. 23:27
Hallo!

Auch wenn sich einige Schleierwolkenfelder zeigen, so bleibt uns das insgesamt sonnige und auch trockene Wetter am Mittwoch noch erhalten. Maximal wird es 27 Grad warm und der Südostwind ist in Böen frisch bis stark.

Am Donnerstag erreicht uns im Tagesverlauf von Südwesten her eine Tiefdruckrinne. Leider ist eine zuverlässige Prognose noch nicht möglich. Wahrscheinlich ist es anfangs wechselnd bewölkt mit gelegentlichem Regen bei maximal 22 Grad, bevor uns dann am späteren Nachmittag eine Gewitterfront mit der Gefahr von Unwettern erreicht. Bei manchen Wettermodellen ist es aber auch ganztägig regnerisch.

Am Wochenende haben wir eine Wetterlage mit einem ausgedehnten Tief bei uns über Mitteleuropa. Regengebiete und kleine Zonen mit besserem Wetter wabern da unberechenbar herum. Da die Sonne nur selten scheint, werden kaum 20 Grad erreicht. Dafür bleiben die Nächte aber auch ziemlich mild mit Tiefstwerten nahe 12 Grad.

Dieses Mitteleuropa-Tief löst sich dann in der zweiten Hälfte der nächsten Woche wieder auf.

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wetter - erst sonnig, am Mittwoch erste Gewitter möglich, am Donnerstag Regen
So 12.05. 20:54
Hallo!

Am Montag und Dienstag hält das sonnige, trockene und 25 Grad warme Wetter an. Der Ostwind ist in Böen frisch.

Am Mittwoch kommen wir in den Einflussbereich eines langsam von West- nach Mitteleuropa wandernden Tiefs.

Dabei herrscht am Mittwoch in den Alpen Südföhn und mit den in Böen immer noch frischen Südostwinden gelangt recht trockene Luft zu uns, so dass die von dem Tief ausgelösten Hebungsvorgänge wahrscheinlich nur zögerlich zur Bildung von Schauern und Gewittern führen werden. Die Sonneneinstrahlung wird zwar etwas durch Schleierwolken gestört, aber die Föhnluft führt doch zu einem Temperaturanstieg auf 26 Grad.

Am Donnerstag und Freitag liegt das Tief genau bei uns und bringt schauerartige Regenfälle und Gewitter. Bei manchen Wettermodellen treten auch Zwischenaufheiterungen auf. Je nach Sonnenscheindauer werden maximal 16 bis 21 Grad erreicht. Der von Gewitterböen abgesehen nur schwache Wind weht aus wechselnden Richtungen.

Die weitere Entwicklung am Samstag und Sonntag ist noch etwas unsicher. Wahrscheinlich zieht das Tief nach Norden ab und mit westlichen Winden gelangt kühlere und stabilere Luft zu uns: Stark bewölkt, einzelne Regenschauer, kaum 20 Grad. Die weniger wahrscheinliche Variante: Das Tief zieht nach Westeuropa zurück und mit südöstlichen Winde beginnt sich wieder wärmere Luft durchzusetzen (22 Grad).

Die nächtlichen Tiefsttemperaturen liegen im gesamten Zeitraum bei rund 10 Grad.

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wetter - bis Dienstag sonnig und warm, ab Mittwoch unbeständiger
Sa 11.05. 19:14
Hallo!

Unser Schönwetterhoch wandert langsam nach Osteuropa ab. Ein von Frankreich nach Mitteleuropa wanderndes Tief beeinflusst uns voraussichtlich ab Mittwoch.

Von Sonntag bis Dienstag herrscht sonniges und trockenes Wetter mit Höchsttemperaturen nahe 25 Grad. Der Ostwind lebt tagsüber auf mit frischen und vereinzelt sogar starken Böen.

Am Mittwoch und Donnerstag zeigen sich mehr Wolken und es bilden sich einige Schauer und Gewitter. Wie verbreitet diese auftreten werden, ist noch nicht zu sagen. Je nach Sonnenscheindauer werden maximal 22 bis 26 Grad erreicht. Von Gewitterböen abgesehen wehen nur schwache Winde.

Am Freitag und Samstag liegt das Tief dann genau bei uns. Das sieht nach länger anhaltenden und ergiebigen Regenfällen aus. Da die Sonne nur selten scheint, werden kaum 20 Grad erreicht. Bei diesem recht kleinräumigen Tief muss man aber eine Prognose über einen so langen Zeitraum noch nicht so ernst nehmen.

In den Nächten kühlt es auf rund 10 Grad ab. Frost tritt nicht mehr auf.

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wetter - bis Montag schön und trocken, ab Dienstag zunehmender Tiefdruckeinfluss
Do 09.05. 21:06
Hallo!

Von Freitag bis Montag hält das heitere bis wolkige und trockene Hochdruckwetter an. Die Tageshöchsttemperaturen klettern dabei nach und nach von 22 auf 26 Grad. Der östliche Wind nimmt etwas zu und ist tagsüber in Böen frisch. Zusätzlich bilden sich bei dieser Wetterlage auch gerne mal kleine Wirbel (Kleintromben, Staubteufel).

Von Dienstag bis Donnerstag wandert ein Tief langsam von Westeuropa kommend zu uns nach Mitteleuropa. Das wird zu einer aufkommenden Schauer- und Gewitterneigung führen und eventuell kommt es auch zu längeren Regenfällen. Konkreter lässt sich da aber bei so einer Wetterlage noch nichts sagen. Die Luftmasse bleibt weiterhin recht warm, wobei die Höchsttemperaturen aber stark von der Sonneneinstrahlung abhängen (15-23 Grad).

Die Nächte werden nach und nach immer milder. Liegen die Tiefsttemperaturen in der kommenden Nacht zum Freitag noch bei 5 Grad, sind es ab der Nacht zum Montag 10 Grad. In ungünstigen Lagen kann anfangs noch ganz geringer Bodenfrost auftreten, welcher aber an Pflanzen keine nennenswerten Schäden verursachen kann.

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!